Was? - Was passiert in der Therapie? - Was ist Logopädie? - Praxis für Logopädie Surmann Berlin (Pankow)

Was geschieht bei einer logopädischen Behandlung?

 

Untersuchung

Dem individuellen Störungsbild des Patienten angepasst, erfolgt zunächst ein Erstgespräch (Anamnese) und eine ausführliche Befunderhebung. Nach der sorgfältigen Auswertung der Diagnostikergebnisse werden die Therapiebereiche und Therapieziele festgelegt. Der Patient bzw. bei Kinder die Eltern wird/werden in den Therapieplanungsprozess mit einbezogen.

Therapie

Jede Therapie beinhaltet neben individuell zusammengestellten und angepassten Übungen auch Gespräche über den Therapieverlauf sowie die Anleitung zum selbstständigen Üben im Alltag. Die Lebenssituation des Patienten wird in der Therapie berücksichtigt. Bei den Übungen und Aufgaben wird ein möglichst hoher Bezug zum Alltag hergestellt, um rasche Fortschritte erzielen zu können. Kindern werden die Inhalte hauptsächlich spielerisch vermittelt.

Beratung

In der Beratung erfolgt eine Aufklärung über die möglichen Ursachen und Auswirkungen der Störung. Des Weiteren werden die einzelnen Übungsbereiche genau beschrieben und es werden gezielte Hinweise und Tipps zum verbesserten Umgang mit der Störung im Alltag gegeben. Der Einbezug der Angehörigen in die Therapie ist von entscheidender Bedeutung und wird in jeder Therapie angestrebt. In Kindertherapien werden die Eltern intensiv angeleitet, damit ein kontinuierliches Üben im Alltag möglich ist.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Die fachübergreifende Zusammenarbeit und der fachliche Austausch mit z.B. anderen Logopäden, Ärzten, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Psychologen, Familientherapeuten, Heilpädagogen, ErzieherInnen und Lehrern ist ein sehr wichtiger und notwendiger Bestandteil der Therapie.

 

Fragen? Für Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch (030/25327070) zur Verfügung.