Die Stimmgebung - Physiologie - Praxis für Logopädie Surmann Berlin (Pankow)

Die Stimmgebung

Die Grundlage, sozusagen der Motor für die Stimmgebung ist die Atmung. Die Luft strömt gesteuert durch das Zwerchfell, die Zwischenrippenmuskulatur und die gesamte Bauch- und Brustmuskulatur durch die Luftröhre. Auf dieser sitzt der Kehlkopf, so dass die Luft automatisch in den Kehlkopf strömt. Im Kehlkopf befinden sich die Stimmbänder oder auch Stimmlippen genannt. Diese werden durch den Luftstrom in Schwingung versetzt. Sie schließen und öffnen sich in wellenförmigen Bewegungen und erzeugen so den sogenannten Grundton und die Obertöne. Die äußere und innere Kehlkopfmuskulatur stellen die Tonhöhe und Lautstärke ein. Die Ausformung des erzeugten Klanges erfolgt im sogenannten Ansatzrohr- in den verschiedenen Resonanzräumen. Zu diesen Resonanzräumen zählen z.B. der Rachenraum, die Mund- und die Nasennebenhöhlen, aber auch der gesamte Körper.

 

Zu den Störungen der Stimme zählen...
  • Dysphonie (= Stimmstörung)
  • Dysodie (= Störung der Gesangsstimme)
  • Rhinophonie , “Näseln” (= Störung der Nasenresonanz)
  • Laryngektomien (Kehlkopfteilentfernung/ Kehlkopfentfernungen)

 

Fragen? Für Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch (030/25327070) zur Verfügung.